Bitcoin

BitcoinDer Markt der Kryptowährungen boomt nun schon seit einigen Jahren. Bekannteste unter ihnen ist und bleibt der Bitcoin, der sich zu einer wahren Gelddruckmaschine für alle entwickelt hat, die schon früh das Potential erkannten. Konnte man die Coins noch vor wenigen Jahren für ein paar Cent kaufen, müssen heute tausende Euro auf den Tisch gelegt werden. Gut für alle, die gleich vom ersten Tag mit dabei waren, denn die dürften heute genug Geld besitzen, um mit dem Bitcoin ins Roulette Casino einzuzahlen. Wenn auch du dazugehören solltest, dann raten wir dir, unseren Test aufmerksam zu lesen. Unser Team hat sich an die Arbeit gemacht und gezielt nach Anbietern in der Branche gesucht, die Zahlungen mit Bitcoin akzeptieren und die darüber hinaus auch in allen anderen Punkten überzeugen. Welche das sind und worauf du bei Bitcoin Transaktionen achten musst, all das haben wir hier kurz und kompakt für dich zusammengefasst.

Wie funktioniert ein Bitcoin Roulette Casino?

Wenn du mit Bitcoin einzahlen willst, ist es natürlich unabdingbar, diesen auch zu besitzen. Wie genau du Bitcoins ansammeln und anlegen kannst, darauf werden wir gleich noch etwas genauer eingehen. Hast du also dein persönliches Bitcoin Wallet eingerichtet, kannst du es jederzeit ohne Aufwand mit einem weiteren Konto, nämlich bei Neteller oder Skrill, verknüpfen. Welches Roulette Casino auch immer eine der beiden Zahlungsmethoden akzeptiert, legt dir bei der Transaktion von Bitcoins ebenfalls keine Steine in den Weg. Die werden nämlich ganz einfach bei Skrill oder Neteller zwischengelagert und im Zuge der Casino Transaktion in Euro verwandelt. Was vielleicht ein wenig kompliziert klingen mag, ist im Grunde genommen denkbar einfach. Die Auszahlung erfolgt ebenfalls in der landesüblichen Währung. Eine Gutschrift in Form von Bitcoins, die haben wir in den uns bekannten Online Roulette Casinos bisher noch nicht erlebt.

Bitcoin

Roulette Casinos mit Bitcoin

Inzwischen gibt es recht viele Unternehmen in der Branche, die dir erlauben, Einzahlungen mit Bitcoin durchzuführen. Genau genommen trifft das auf alle Anbieter zu, die Skrill oder Neteller im Angebot haben. Über beide Wallets kannst du deine Kryptowährung einzahlen und anschließend direkt deinen Account im bevorzugten Bitcoin Roulette Casino auffüllen. Die Währung selbst wird dagegen selten auf direktem Wege angenommen. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass die Auszahlung von Gewinnen grundsätzlich in Euro erfolgt. Hier unsere drei bevorzugten Bitcoin Casinos:

Platz 1: NetBet: Sportwetten und Spiele in einem – das ist es, was das NetBet Casino zu einem besonders beliebten Anbieter macht. Als Roulette Fan bekommst du hier weit mehr geboten als nur ein paar Tische. Insbesondere NetBet Live ist immer einen Besuch wert. Dass du zudem mit Bitcoin via Skrill und Neteller einzahlen darfst, macht das Casino gleich noch ein wenig interessanter.

Platz 2: Wunderino: Das noch recht junge Unternehmen Wunderino hat in Europa einen wahren Steilstart hingelegt und genießt bereits heute die volle Aufmerksamkeit tausender Spieler. Nicht zuletzt die Vielfalt an Zahlungsmethoden macht Wunderino zu einem Top Anbieter der Branche. Wenn du also Bitcoins besitzt und bereit bist, dich bei Neteller oder aber bei Skrill zu registrieren, steht der Bitcoin auch im jungen Wunderino Casino nichts mehr im Wege.

Platz 3: Casino Club: Wer Online Roulette liebt, für den ist der Casino Club seit Jahren ein Muss. Trotz aller Klassik und Tradition setzt das Unternehmen auf moderne Zahlungsmittel, die eine schnelle sowie sichere Einzahlung ermöglichen. Neben diversen bewährten Optionen steht dir auch hier die Bitcoin Zahlung via Skrill und Neteller offen. Es liegt also bei dir, dich für ein Wallet zu entscheiden, um mit bereits vorhandenen Coins gleich ins Roulette Abenteuer bei Casino Club zu starten.

Wo bekomme ich Bitcoins?

Es besteht die Möglichkeit, Bitcoins über entsprechende Kryptobörsen zu kaufen. Alternativ gibt es Programme, mit denen sich Satoshi schürfen lassen. Was noch vor 10 Jahren durchaus effektiv war, lohnt heute allerdings nur noch bedingt. Bis ein kompletter Bitcoin erreicht ist, können Wochen und sogar Monate vergehen. Anleger sollten sich im besten Fall nicht nur eine Wallet einrichten, sondern sich parallel dazu bei einer der besagten Börsen registrieren. Wie bereits gesagt, gibt es verschiedene Optionen zum Kauf, wobei nicht gleich ein kompletter Coin erworben werden muss. Geht es dir um den Vermögensaufbau, dann ist es sinnvoll, regelmäßig in Bitcoins zu investieren. Dabei spielt es keine große Rolle, ob du pro Monat 50 oder 5.000 Euro anlegen kannst. Der Zugewinn des Bitcoins lohnt sich nämlich auch für Anleger, die klein anfangen wollen.

Über den Bitcoin

Die Seite Bitcoin.org fasst die Hintergründe der digitalen Währung recht einfach zusammen: „Bitcoin nutzt Peer-To-Peer-Technologie, um ohne zentrale Autorität auszukommen. Die Bearbeitung von Transaktionen und die Ausgabe neuer Bitcoins wird kollektiv durch das Netzwerk übernommen. Bitcoin ist Open-Source, das Design ist öffentlich, Bitcoin gehört niemandem und wird von niemandem kontrolliert. Jeder kann mitmachen. Durch viele seiner einzigartigen Eigenschaften eröffnet Bitcoin aufregende Nutzungsmöglichkeiten, die durch keines der bisherigen Zahlungssysteme abgedeckt sind.“ Inzwischen ist die Kryptowährung in mehr als 200 Ländern der Welt bekannt – und das, obgleich der Bitcoin erst 2009 von Satoshi Nakamoto ins Leben gerufen wurde. Der jährliche Umsatz liegt aktuell bei über 12 Millionen Euro, die Tendenz ist weiterhin steigend. Neben zahlreichen anderen Währungen dieser Art konnte sich der Bitcoin bisher deutlich durchsetzen. Das macht ihn bis heute zu einer der beliebtesten Zahlungsmethoden, nicht zuletzt im Sektor Online Gaming.

Vor- und Nachteile von Bitcoin

Es gibt einige Aspekte, die für diese Zahlungsmethode sprechen. Gerade Anleger, die schon seit Jahren mit dabei sind, dürften inzwischen ein ordentliches Kapital angespart haben. Der Bitcoin ist nach wie vor die bekannteste und erfolgreichste Kryptowährung weltweit. Eine Einzahlung ins Roulette Casino mit Bitcoin wird für gewöhnlich anonym durchgeführt. Einziger Haken: Du musst dich im Vorfeld bei Neteller oder Skrill anmelden, um die Coins einsetzen zu können. Roulette Casinos, die eine direkte Einzahlung mit Bitcoin erlauben, die sind hierzulande nach wie vor kaum vorhanden. Die gute Nachricht allerdings ist, dass auch die beiden genannten Wallets als rundum sicher eingestuft werden können. Hier nun also noch einmal alle wichtigen Aspekte zusammengefasst.

Vorteile

  • Transaktionen werden anonym durchgeführt
  • Bankenunabhängiges Zahlungsmittel
  • Zahlreiche Casinos akzeptieren Bitcoin
  • Gebühren mehr als überschaubar

 

Nachteile

  • Auszahlung erfolgt in Euro
  • Bindung an Skrill oder Neteller

 

Bitcoin via Skrill

Wunderino akzeptiert Bitcoin

Bitcoin FAQs

  • Muss ich ein Bitcoin Konto eröffnen?

Die Einrichtung eines Bitcoin Wallets funktioniert ähnlich wie bei Skrill oder auch Neteller. Es gibt diverse Börsen, die für Anleger besonders interessant sind. Mit dem Wallet verbunden ist eine individuelle Bitcoin Adresse. Diese wiederum benötigst du, um mit deiner Kryptowährung arbeiten zu können. Nehmen wir also an, du möchtest Bitcoins „schürfen“. Dazu werden Programme angeboten, bei denen du allein mit der gesicherten Bitcoin Adresse loslegen kannst. Der Datenschutz hat hierbei immer oberste Priorität und steht auch bei Zahlungen im Online Casino an erster Stelle.

  • Welchen Wert hat der Bitcoin heute?

Die Besonderheit an Kryptowährungen sind ihre teilweise sehr starken Kursschwankungen. Um den Wert zu erfahren, musst du nichts weiter tun als in offiziellen Suchmaschinen oder in deiner eingerichteten Wallet nachzuschauen. Derzeit liegt der Wert bei rund 9.500 Euro. Die Entwicklung der letzten Jahre ist überhaupt erst der Grund dafür, dass die Währung derart beliebt wurde. Angefangen hat der Coin nämlich bei wenigen Cent. Wer schon in den Anfängen gut investiert hat, der ist heute mit Sicherheit Millionär. Der Vorteil: Du musst natürlich keinen kompletten Bitcoin kaufen, sondern geschürft werden nach wie vor Satoshi, die nach dem Erfinder der Kryptowährung benannt wurden.

  • Wie kann ich mit Bitcoin im Casino einzahlen?

Der direkte Weg vom Bitcoin Wallet ins Casino, der funktioniert in der Regel nicht. Allerdings haben sich inzwischen sowohl Skrill als auch Neteller dazu entschieden, die Coins zu akzeptieren. Wenn also der bevorzugte Anbieter eine dieser beiden Zahlungsmethoden bietet, dann ist es problemlos möglich, deine Transaktion in Form von Bitcoins zunächst zu Skrill oder Neteller und von dort aus direkt ins Casino deiner Wahl weiterzuleiten. Neteller schreibt hierzu: „Kaufen Sie Krypto aus über 100 alternativen Zahlungsmethoden und 28 Währungen in Bitcoin, Bitcoin Cash, EOS, Ether, Ethereum Classic, Litecoin, XLM, XRP und 0x – sofort und ohne zusätzliche Überprüfung.“ Skrill handhabt Bitcoin Zahlungen ähnlich unkompliziert und selbstverständlich sicher.

  • Zahlen Roulette Casinos Bitcoins aus?

Hast du im Roulette Casino deiner Wahl Gewinne erzielen können, dann steht der Auszahlung natürlich nichts im Wege. Allerdings werden keine Bitcoins an dich ausgeschüttet, sondern ausschließlich echtes Geld. Dieses wiederum kannst du über beide genannten Wallets nutzen, um dich erneut mit der Kryptowährung auszustatten. Viele Spieler nutzen diesen Vorteil schon deshalb, weil der Bitcoin eben an Wert zunimmt. Auf lange Sicht lohnt sich die Investition also in jedem Fall.

  • Ist der Bitcoin sicher?

Es gibt nur wenige Zahlungsmittel, die ähnlich sicher sind wie der Bitcoin. Zum einen werden Transaktionen bestmöglich geschützt, zum anderen hat der deutsche Markt genügend Mittel, um Kunden im Falle eines Angriffs vollständig zu entschädigen. Somit ist der Bitcoin definitiv eine gute Wahl, wenn es darum geht, dein Spielerkonto im bevorzugten Roulette Casino aufzufüllen. Die Entschädigung greift dabei natürlich nicht im Falle eines Spielverlustes. Über das Risiko, das von Online Gaming ausgeht, sollte sich allerdings jeder bewusst sein.

Artikel:
Bitcoin
Datum:
Autor:
9.00 / 10 von 1 Stimmen1